05
Juli
2016
|
01:00
Europe/Amsterdam

Wunschhaus: Active House

Hauskonzept überzeugt Familie und Feriengäste

Zusammenfassung

Wolkersdorf/Sulzberg, Juli 2016 – Wald, Natur und ein Active House, das sich optimal in die Landschaft einfügt. Familie Fink aus Sulzberg in Vorarlberg konnte sich diesen Traum erfüllen, denn mit dem Gebäudekonzept Active House vereinen sich Komfort und Gesundheit sowie Energie und Umwelt unter einem Dach. Besonders das angenehme Raumklima, dank optimaler Belüftung und ausreichend Tageslicht, schätzt die Familie.

VELUX+ActiveHouse+-+Haus+am+Berg+%28K%26uuml%3Bche%29

Immerhin 90 Prozent unserer Zeit verbringen wir in geschlossenen Räumen. Umso wichtiger ist es also, dass man sich in seinem Eigenheim nicht nur temporär wohlfühlt, sondern auch langfristig die Gesundheit durch optimale Belüftung sowie natürlichen Lichteinfall gesichert ist. Viel zu oft wird auf diese Faktoren nicht ausreichend Rücksicht genommen. Auch die Umweltbelastung findet zu selten Einzug in die Planung. Anders beim Active House „Haus am Berg“: Komfort, Umwelt und effektiver Einsatz von Energie unter einen Hut bringen – das ist Architekt Juri Troy im vorarlbergischen Sulzberg gelungen.

Herausforderungen bei der Planung
Für Familie Fink plante Architekt Troy ein architektonisch raffiniertes Bauwerk. Die Eltern von zwei Kindern wünschten sich ein Einfamilienhaus als auch ein unmittelbar danebenliegendes Gebäude für Ferienwohnungen. Troy gelang es beide Funktionen in einem Gebäude zu vereinen, sodass die Bereiche zwar getrennt, aber doch in einem Haus verbunden sind. So konnte wertvolle Grünfläche in einem dicht verbauten Gebiet geschont werden. Bei der Planung mussten einige Herausforderungen bewältigt werden: „Der Baugrund befindet sich nicht nur in einer schützenswerten und sensiblen Naturlandschaft, das Grundstück weist zudem eine extreme Hanglage mit einem Höhenunterschied von mehr als sechs Meter auf. Auch die zwei Zufahrtsstraßen zum Grund mussten in der Konzeption eingeplant werden“, erläutert Architekt Troy. Nach langen und intensiven Gesprächen mit der Familie entstand ein Active House, das den privaten Bereich und die Ferienwohnung optimal verbindet und über zwei abgetrennte Ebenen mit eigenen Zufahrtsstraßen verfügt. Das Gebäude ist ein zeitgemäß interpretiertes „Wälderhaus“, das die Natur, die Ressourcenschonung und die Bewohner nicht zu kurz kommen lässt und gleichzeitig die schwierigen Bedingungen meistert.

Gesundheitsfaktor Tageslicht
Da natürliche Belichtung ein essentieller Parameter für Gesundheit und Vitalität ist, war Tageslicht ein entscheidender Faktor für Familie Fink in der Planung. Ein lichtdurchfluteter Raum hat eine weitaus angenehmere Atmosphäre, steigert das menschliche Wohlbefinden und wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Mit dem professionellen Tageslicht-Simulationsprogramm „VELUX Daylight Visualizer“ konnte die Planung unterstützt und die bestmögliche Nutzung des Tageslichts vorab definiert werden. Durch strategisch ideal platzierte Dachflächenfenster und vertikale Fensterelemente, entstanden hell konzipierte Räume für die Familie und Feriengäste. Selbst an trüben Tagen erfreuen sich die Bewohner so an ausreichendem Tageslicht für bessere eine Lebensqualität.

Trockene und heiße Luft adé 
Neben perfekten Tageslichtbedingungen wird im Active House auch für die richtige Belüftung gesorgt. Mittels Zeitschaltuhr öffnen sich die Fenster in heißen Sommernächten automatisch, so wird die untertags aufgewärmte thermische Masse durch einen natürlichen Luftstrom abgekühlt. Damit liefert das Konzept einen wesentlichen Beitrag zur Sommertauglichkeit. „Natural Ventilative Cooling“ nennt sich dieses einfache Prinzip der gezielten und automatischen Nachtlüftung. Damit ist Eltern, Kindern und Urlaubern eine konstante und kühle Temperatur im Haus sicher. Die Familie freut sich über die ideale Raumtemperatur: „Das Raumklima hat sich im Vergleich zu unserem alten Haus verbessert. Wir können damit unseren Urlaubern ein angenehmes Ambiente mit bester Raumluft auch in der heißen Jahreszeit bieten. Besonders im Rekordsommer 2015 war es eine Erleichterung. Wir hatten eine konstant angenehme Temperatur, die uns und unseren Gästen Abkühlung brachte“, erzählt Familie Fink. Um optimale Raumluftbedingungen das ganze Jahr über zu garantieren, signalisieren im Raum platzierte CO2-Fühler den elektrisch betriebenen Fenstern, wann diese automatisch zu öffnen sind. Vor allem in der Heizungsperiode sowie in der Übergangszeit übernehmen die Sensoren die bedarfsgerechte Belüftung und sorgen so für gute Raumluftqualität.

Energie und Effizienz
Neben optimaler Belichtung und Belüftung überzeugt das Haus am Berg mit einem nachhaltigen Energiekonzept. Das komplette Gebäude setzt ausschließlich auf erneuerbare Energieträger, zum größten Teil aus eigner Produktion am Dach: „Photovoltaik-Module am Dach sorgen für ausreichend Strom für sämtliche Bewohner. Trotz Vollbelegung im letzten Sommer, konnten die Kollektoren sogar einen Überschuss produzieren. Wir haben damit ein 'Energiedach' (© Juri Troy) geschaffen“, so der Architekt und weiter: „Neben den PV-Paneelen ist auch eine Solaranlage für die Warmwasseraufbereitung installiert und die optimale Ausrichtung der Dachflächenfenster sorgt für natürliche solare Gewinne. Über Biomasse eines Nahwärmekraftwerks wird der restliche Bedarf an Energie abgedeckt.“ Das Haus am Berg vereint somit beste Raumluftqualität mit optimaler Energieeffizienz und dient als Paradebeispiel der umweltschonenden Bau- und Lebensweise.

Fotorechte: © Jörg Seiler

VELUX ActiveHouse - Haus am Berg: Architekt Juri Troy schafft es, die Active House Kriterien Komfort und Gesundheit sowie Energie und Umwelt perfekt zu berücksichtigen.
VELUX ActiveHouse - Haus am Berg (Küche): Das Haus am Berg erzielt durch ein gesundheitsförderndes Raumklima und eine optimale natürliche Belichtung sowie Belüftung maximale Lebensqualität.

Über VELUX

VELUX Österreich GmbH ist Marktführer im Bereich Dachflächenfenster. Als globales Unternehmen hat VELUX die Vision, bessere Lebensbedingungen unter dem Dach mit Hilfe von Tageslicht und frischer Luft zu entwickeln. Das Produktprogramm beinhaltet eine große Vielfalt an Belichtungslösungen über das Dach (Dachflächenfenster, Modular Skylights, Flachdach-Fenster, Tageslicht-Spots) samt Hitze- und Sonnenschutzprodukten. Mit Vertriebsgesellschaften in fast 40 Ländern und 17 Produktionsstandorten beschäftigt VELUX insgesamt ca. 9.500 Mitarbeiter. Die Zentrale der VELUX Gruppe befindet sich in Hørsholm, nördlich von Kopenhagen (Dänemark). Eigentümer der VELUX Gruppe ist die VKR Holding A/S, die sich komplett im Besitz von Stiftungen sowie der Gründerfamilie befindet. Ein großer Teil der Gewinne der VKR Holding A/S wird der Gesellschaft durch die VELUX Stiftungen wieder zurückgegeben. Diese unterstützen wissenschaftliche, ökologische, soziale und kulturelle Projekte und Initiativen.